Home » Allgemein » 5 Ideen für die Verwendung von Holzkisten

5 Ideen für die Verwendung von Holzkisten

Holzkisten - Holzboxen aus Buche

Holzkisten sind vielseitige Alleskönner. Die cleveren Aufbewahrungsboxen sind dank ihres natürlichen Ursprungs eine ökologische Variante für Ordnungsliebhaber. Doch nicht nur das. Die hölzernen Kistchen können mehr als nur Ordnung schaffen. Egal ob als Geschenkbox, Schatztruhe oder Bürohelfer, die Verwendung einer Holzbox kann variieren. Das besondere an Holzkisten ist die natürliche Herkunft. Nachhaltig hält besser. Wir haben fünf Ideen für die hölzernen Aufbewahrungskistchen zusammengestellt.

Holzboxen

Holzboxen aus Buchenholz

Geschenkbox – Wenn die Verpackung zum Präsent wird

Geschenkboxen aus Holz sind eine besonders kreative Art Ihre Aufmerksamkeit zu überbringen. Plastik und Geschenkpapier sind Verpackungen von gestern. Heute zählen nachhaltige Produkte, welche mit optischem Genuss verzehrt werden können. Eine immer beliebte Variante eines Geschenks ist ein Verzehrkorb. Anstatt mit durchsichtiger Plastikfolie die ausgewählten Lebensmittel in einem Korb zu verschenken, füllen Sie eine Holzkiste mit den auserkorenen Spezialitäten. Das Beste der modernen Verpackung, die Holzkiste wird danach nicht weggeschmissen, sondern mit Sicherheit wieder verwendet. Ein anderes gern gesehenes Geschenk sind Erinnerungsfotos an den letzten gemeinsamen Urlaub, oder die besten Schnappschüsse der letzten Jahre. Die Fotos einfach in die Holzbox legen, so kann man in Erinnerungen kramen. Um der Holzbox einen hippen Geschenk-Look zu geben, einfach eine Schleife zur Verzierung befestigen.

Schmuckkästchen

Schmuckschatulle – Ihre persönliche Schatzkiste

Schmuck häuft sich im Laufe der Zeit ganz von allein an. Damit Ihre persönlichen Schätze nicht ohne Aufbewahrungsschatullen herumliegen, eignen sich kleine Holzboxen ganz besonders als persönliche Schatztruhe. Das Innere der Holzkiste können Sie mit Samtstoff ausstaffieren, so liegt Ihr Schmuck nicht nur in Sicherheit, sondern auch auf weichem Untergrund. Roter Samtstoff fügt der Kiste eine gewisse Eleganz hinzu. Einfach einen Tacker oder natürliche Allzweckkleber benutzen. Fertig ist Ihre Schatztruhe.

Holzbox für Kinderspielzeug – Aufräumen leichtgemacht

Vor allem im Kinderzimmer muss ab und zu für Ordnung gesorgt werden. Doch wohin mit den vielen Spielsachen. Spielklötzchen und Co. lassen sich besonders gut in Holzkisten aufbewahren. Unsere Idee: Gestalten Sie zusammen mit Ihren Kindern individuelle Holzboxen. Mit unseren bunten Spielzeuglasuren können die Kisten aus Holz kreativ bemalt werden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. So wird sogar das Aufräumen zur Freude.

Schlüsselbox

Schlüssel in Holzkisten – Alles schnell zur Hand

Schlüssel können gut in Holzkisten aufbewahrt werden. Jeder kennt es, man verlegt den Schlüssel schnell und muss ihn danach gefühlt stundenlang suchen. Manchmal versteckt er sich in der Jackentasche, mal in der Hosentasche, ab und an liegt er in einem sicheren, fast unauffindbaren Versteck. Dank der kleinen Holzboxen können Sie Ihre Schlüssel an einem sicheren Ort aufbewahren. Legen Sie Autoschlüsseln, Haustürschlüssel und Co. doch einfach in eine kleine Box im Eingangsbereich. Nach nur kurzer Zeit gewöhnt sich die Hand schnell daran die Schlüssel an den gewohnten Platz zu legen.

Büro Aufbewahrung

Aktenablage und Bürobedarf – Bürokratische Ordnung in der Holzkiste

Holzkisten sorgen für Ordnung. Vor allem im Büro wird darauf Wert gelegt. Der ein oder andere Ordner, hier ein Dokument – alles benötigt einen zugewiesenen Platz. Mit Holzkisten können Sie Ihren Büroutensilien ein sortiertes Zuhause geben. Bereits beim Ablegen der Dokumente wird der frische Geruch von Holz Sie befriedigen. Geben Sie Ihren Holzkisten Namen und Nummern, so können Sie das Gesuchte schnell finden. Als Tipp: Die Boxen lassen sich herrlich stapeln. So ist Ihr Büro nicht nur optisch aufgeräumt, sondern auch praktisch sortiert. Probieren Sie es selbst.

Bleiben Sie natürlich,
Ihr NATUREHOME-Team

redakteurin 2019

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.