Home » DIY » Bauerngarten anlegen und dekorieren

Bauerngarten anlegen und dekorieren

Beurngarten anlegen mit NATUREHOME

Wie Sie einen Bauerngarten anlegen und dekorieren

Wenn Sie im Sommer gerne eigenes Obst ziehen, sollten Sie unbedingt einen Bauerngarten anlegen! Dieses Gartenkonzept war früher Standard und eher zweckmäßig, aber mit ein paar Kniffen, können Sie auch bei sich zuhause einen romantischen Bauerngarten gestalten. Ran an den Spaten!

Bauerngarten anlegen – Ordnung im Chaos

Ein Bauerngarten ist nicht nur ein Hochbeet, es ist ein ganzheitliches Gartenkonzept, das Zier und Nutzpflanzen verbindet. Flachen, reingrünen Rasen werden Sie hier nicht finden. Einmal angelegt darf der Bauerngarten ruhig über die Stränge schlagen, denn das natürlich gewachsene ist genau der beabsichtigte Look.

Trotzdem enthält ein Bauerngarten klassischerweise mehrere Beete, die zum Beispiel mit einem niedrigen Zaun oder einer  kleinen Steinmauer begrenzt werden. Zwischen den Beeten verlaufen kleine Wege aus Sand, Steinchen, Klinkersteinen oder Holzspänen.

Welche Pflanzen gehören in den Bauerngarten?

Das Konzept mit kleinen Beeten hört sich erstmal sehr ordentlich an. Allerdings finden sich in den Beeten üppige Pflanzen, die hoch wuchern und auch über die Umzäunung ranken dürfen. Der Bauerngarten ist von Mischkultur geprägt, was bedeutet, dass Blumen, Gemüse, Obststräucher und Kräuter im gleichen Beet wachsen.

Tipp: Damit Kräuter genug Sonne bekommen, platzieren Sie sie in einem Hochbeet im Beet oder setzen Töpfe auf einen Tritthocker.

Blumen für den Bauerngarten sind zum Beispiel: Tränendes Herz, Lupinen, Rosen, Pfingstrosen, Akelei, Ringelblumen. Kombinieren Sie nach Lust und Laune.

Obstbäume gehören eigentlich nicht in den Bauerngarten, denn Bäume standen draußen auf dem Feld. Wenn Sie trotzdem Obstbäume möchten, platzieren Sie sie außerhalb eines Beetes.

Die Terrasse und den Bauerngarten dekorieren

Wenn Sie nicht gerade neu bauen, muss der neue Bauerngarten natürlich zu den Gegebenheiten passen. Viele Gärten haben bereits eine Terrasse, um die herum der Garten gestaltet wird. Um den Bauerngarten zu dekorieren, verwenden Sie natürliche Elemente aus Massivholz, geflochtene Körbe oder auch Vintage Elemente aus angerostetem Metall. Alten Holzmöbeln können Sie mit Holzlack schnell eine neue Farbe verpassen. Auf dem Tisch können Sie auf einem Holztablett Gläser mit Kerzen oder einer Vase voller frischer Gartenblumen arrangieren. Für die Gemütlichkeit sorgen Wohntextilien wie Kissen und kuschelige Decken falls es Abends kühl wird.

Auch den Garten selbst können Sie dekorieren! Typische Elemente sind etwa ein kleiner Brunnen, die Vogelscheuche oder ein Rundbogen mit Blumen. Die kleinen Zäune der Beete können Sie ebenfalls bemalen oder dekorative Gartengeräte, Schilder und Windspiele daran befestigen.

Die Beete lassen sich in jeden Garten einpassen, obwohl die viereckige Form am geläufigsten ist. Eine beliebte Form ist auch der Bauerngarten Hamburger Art, der aus einem zentralen Rondell und vier davon abgehenden Beeten besteht. Außerdem hat der Bauerngarten zahlreiche Vorteile. Neben der romantischen Optik versorgt er Sie mit entspannenden Düften, frischem Gemüse oder Obst und ist eine Nahrungsquelle für gefährdete Insekten wie Bienen.

Einen schönen Sommer,
Ihr NATUREHOME-Team

NATUREHOME TEam

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.