Home » Aktuelle Themen » 7 sehenswerte Dokumentationsfilme über Nachhaltigkeit

7 sehenswerte Dokumentationsfilme über Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeits Filme

Diese Filme inspirieren Sie!

Nachhaltigkeit ist ein aktuelles Thema. Fairer Handel, CO2 schonende Produktion, ökologischer Anbau und umweltverträgliche Materialien sind nur wenige Stichwörter, welche uns täglich begegnen. Brisant und wichtig präsentiert sich der Klimaschutz, unaufschiebbar die Müllproblematik. In allen Bereichen unseres Lebens können wir nachhaltig ansetzen und im Kleinen verändern. Vielleicht sogar im Großen verbessern.

Doch wo fangen wir an? Was können wir als Verbraucher tun, um nachhaltig zu leben? Wir von NATUREHOME haben 7 sehenswerte Dokumentationen für Sie herausgesucht. Die informativen Dokus schaffen einen neuen Blickwinkel auf so manches, nachhaltiges Thema. Und das Gute daran, die Dokumentationen informieren auf unterhaltsame Weise.

  1. Tomorrow

Wo fangen wir an? Mit einem der meist inspirierendsten Dokumentationen, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Die Dokumentation Tomorrow von dem französischen Aktivist Cyril Dion und der Schauspielerin Mélanie Laurent nimmt uns mit auf eine Reise um die Welt. In 10 verschiedenen Ländern sprechen die beiden Protagonisten mit inspirierenden Umweltaktivisten. Die Doku lädt ein zum Mitmachen. Denn in den spannenden Interviews werden Lösungen vorgestellt, wie wir alle mithelfen können, unsere Erde zu retten.

  1. No Impact Man

Colin Beavan lebt mit seiner Familie ein Jahr minimalistisch. Und das in Amerika. Wie er das macht, verrät er in seinem Buch. Der Dokumentarfilm No Impact Man von Laura Gabbert und Justin Schein basiert auf dieser wahren Geschichte. Lassen Sie sich inspirieren. Vielleicht kann der ein oder andere Trick helfen, damit ab sofort mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Leben herrscht. Leider gibt es die Dokumentation nur auf Englisch.

  1. Cowspiracy: Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

Umweltverschmutzung und hoher Wasserverbrauch sind auf das Konto der Landwirtschaft und vor allem der Viehzucht zu verrechnen. Der Filmemacher Kip Andersen begibt sich auf die Recherche von unserem Essen. In der Dokumentation Cowspiracy konfrontiert er Verantwortliche der Massentierhaltung mit unbequemen Fragen. Nach dem Motto ‚Wir essen die Erde kaputt‚, bereichert die Doku auf jeden Fall mit interessanten Erkenntnissen. Ganz wichtig: Kip Andersen stellt Lösungsansätze vor. Werden Sie vegan?

Nachhaltigkeit Magazin

  1. The Green Lie

Eine weitere Dokumentation zum Thema Lebensmittelindustrie kommt von Werner Boote. Der Österreicher deckt Lügen über die grünen Produkte aus den Discountern auf. Wie ökologisch sind die biologischen Lebensmittel zum Sparpreis wirklich? Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen, sondern überzeugen Sie sich selbst.

  1. The True Cost

Die Modeindustrie belastet die Umwelt nicht nur mit einem wahnsinnigen CO2 Ausstoß. Plastikmaterialien und umweltschädliche Farbstoffe verschlechtern unsere Welt massiv. Doch vor allem werden meist die schlechten Arbeitsbedingungen verschwiegen. Hier noch ein Shirt, da noch eine Hose – neue Fashion Trends setzen keine Akzente in Sachen Nachhaltigkeit. Die Dokumentation The True Cost schildert den Weg Ihres neuen T-Shirts. Von der Entstehung unter sklavenähnlichen Verhältnissen in den Produktionsländern, über den Runway bis hin zum Massenverkauf in Läden. Fairtrade Mode ist mit Sicherheit der etwas zukunftsorientiertere, exklusivere Modestil.

  1. Plastic Planet

Nicht nur in den Meeren der Welt ist es zu sehen. Das große Problem unserer Zeit: MÜLL. Vor allem Plastik ist das Material, welches unsere Erde enorm belastet. Wieder ist es der österreichische Regisseur Werner Boote, der uns Risiken und Folgen der Umweltbelastung durch Plastik aufzeigt. Die Dokumentation veranschaulicht das Problem. Sie werden staunen.

  1. How to change the world

Zu guter Letzt: Greenpeace kennt jeder. Und jeder weiß, dass die beeindruckende Non-Profit Organisation viel Gutes tut. In der Dokumentation How to change the world werden die Anfänge und die Hintergrundgeschichte der Organisation gezeigt. Es wird deutlich bewiesen, dass auch eine kleine Menge an Menschen etwas ganz Großes bewegen kann. Auch wir können etwas tun!

Klimawandel

Viel Spaß beim Popcorn essen

wünscht Ihr NATUREHOME Team

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.