Home » Allgemein » Bessere Luft im eigenen Heim

Bessere Luft im eigenen Heim

Grünpflanzen zu Hause

Photosynthese mit Pflanzen im eigenen Heim

Pflanzen bereichern unseren Wohnraum optisch mit satten Grüntönen und kreativen Formen. Sie hauchen den eigenen vier Wänden Leben ein. Doch unsere grünen Freunde sind weit mehr als nur verschönernde Raumaccessoires. Neben der Produktion von Sauerstoff, welche in Form von Photosynthese passiert, können Grünpflanzen die Raumluft von giftigen Schadstoffen befreien.

Forscher der NASA haben herausgefunden, dass Pflanzen die Luft in Innenräumen von CO2, Formaldehyd, Benzol, Trichlorethan, Toluol und Xylol entlasten. Diese chemischen Ausdünstungen treten zum Beispiel aus Bodenbelägen, Möbeln und Textilien aus, oder gelangen von außen durch Abgase in unser Zuhause. Höchst alarmierend, wenn man bedenkt, dass wir den größten Teil unseres Lebens in geschlossenen Räumen verbringen.

Um gesunde, wohltuende und frische Luft in unser trautes Heim zu bringen, empfehlen Forscher eine Pflanze auf 9 Quadratmeter. Zusätzlich befeuchten Pflanzen unseren Wohnraum und dämpfen nervige Geräusche.

Welche Pflanzen verbessen Ihr Raumklima besonders?

  • Aloe Vera: Diese begehrte Pflanze sorgt für einen Frische-Kick im Schlafzimmer. Denn mit einer Aloe im Schlafgemach, schläft es sich gleich viel besser. Die stachelige Grünpflanze produziert viel frischen Sauerstoff und begnügt sich mit wenig Pflege. Spendieren Sie Ihrem neuen, grünen Freund einen Platz am Fenster, das Dickblattgewächs mag es hell.
Pflanzen - Aloe Vera

Aloe Vera

  • Bogenhanf (Sansevieria Trifasciata): Die robuste, kakteenähnliche Wüstenpflanze kann dank der großen Blätter sehr viel Feuchtigkeit speichern. Diese teilt der grüne Mitbewohner sehr gerne mit Ihnen. Wenn es im Winter mal wieder trockener in den Zimmern werden sollte, ist der Bogenhanf ein guter Zeitgenosse. Außerdem filtert er Benzol und Toluol aus der Luft. Sehr hilfreich, wenn man in der Nähe von viel befahrenen Straßen wohnt. Pflege braucht die Grünpflanze wenig. Rund 70 Sorten stehen Ihnen zur Auswahl, wenn Sie sich für diese wärmeliebende Zimmerpflanze entscheiden.
  • Efeu (Hedera Helix): Die rankende Kletterpflanze ist seit vielen Jahrhunderten ein Liebling der Menschen. Neben der hohen Produktion von Sauerstoff, reinigt Efeu die Raumluft sehr effektiv von Benzol und Trichlorethylen. Bis zu 90% der Benzole holt die Pflanze an einem Tag aus der Luft. Als Klimaanlage an der Außenwand und Raumdämmung im Inneren, sorgt Efeu für ein herrliches Klima zum Wohlfühlen. Als kleiner Tipp, trockene Heizungsluft mag der Efeu nicht.
Efeu- Pflanzen

Klassischer Efeu

Weitere bekannte Grünpflanzen:

  • Grünlilie (Chlorophytum comosum): Eine sehr pflegeleichte Form der Luftreinigung kommt mit der Grünlilie in Ihre Zimmer. Die bekannte Pflanze befreit Ihren Wohnraum von Benzol, Toluol und Formaldehyd. Das krautige Gewächs gedeiht am liebsten in Ampeln und benötigt dabei wenig Aufmerksamkeit.
  • Kentia Palme (Howea Forsteriana): Als eine der beliebtesten Zimmerpflanzen in deutschen Innenräumen, ist die Kentia Palme ein idealer Luftfilter. Die überdurchschnittlich hohe Produktion von Sauerstoff sorgt für ein sehr angenehmes Raumklima.
  • Orchidee: Eine besonders grazile Variante der Luftreinigung ist die Orchidee. Die elegante Blume reinigt Ihre Raumluft von Formaldehyd, Toluol und Xylol. Das schöne Aussehen kommt jedoch leider nicht von selbst. Orchideen brauchen viel Zuneigung und einen grünen Daumen.
Orchidee

Orchidee

  • Zypergras (Cyperus Papyrus): Die Nummer Eins, wenn es um Raumbefeuchtung geht. Bis zu 90% des Gießwassers gibt der Spitzenreiter unter den natürlichen Luftbefeuchtern wieder ab. 20 Quadratmeter Innenraum kann ein großes Exemplar mit Feuchtigkeit versorgen. Die Sumpfpflanze gedeiht am besten in feuchter Erde bei 20 °C.
Egal für welche Pflanze Sie sich entscheiden, Ihre neuen grünen Freunde werden viel gute Luft in Ihr Zuhause bringen.

Grünpflanzen zu Hause

Als kleiner Tipp: Am besten kaufen Sie Ihre natürlichen Luftreiniger in einer lokalen Bio Gärtnerei. Diese Pflanzen sind, im Gegensatz zu jenen aus dem Großhandel, nicht mit Pestiziden behandelt und werden Ihnen sehr viel Freude schenken.

Viel Spaß mit Ihren neuen, grünen Mitbewohnern,
Ihr NATUREHOME-Team

redakteurin 2019

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.