Home » Featured » Einfach simpel – Minimalistisch wohnen in 3 Schritten

Einfach simpel – Minimalistisch wohnen in 3 Schritten

Im Minimalismus wohnen,

…davon können Viele nur träumen. Dafür, dass wir eine Wegwerfgesellschaft sein sollen, steht in unseren Wohnungen, Häusern und Kellern erschreckend viel herum. In seiner reinsten Form sieht der minimalistische Wohnstil aus wie ein teilmöbliertes Apartment, in das noch niemand eingezogen ist. Hochwertige Möbel, leere Arbeitsflächen, keine Dekoration, ja sogar leere Regalbretter an Stelle von Dekoration. Das minimalistische Wohnen lebt vom Platz, vom leeren Raum und stellt sich bewusst gegen Zierde und Nippes, wie man ihn beim Landhaus-Stil findet. Nur das nötigste, ist die Devise. Klingt eintönig? Muss es nicht sein. Sie geben dem minimalistischen Wohnen ein eigenes Gesicht: zum Beispiel beim Wohnzimmer.

Minimalismus Tip 1- entrümpeln!

Das ist der schwerste Teil. Da minimalistisch Wohnen viele leere Flächen braucht, sollten überflüssige, alte Gegenstände entweder entsorgt oder zumindest in Schränken, Schubladen und Kisten verstaut werden. Nehmen Sie sich ein Zimmer vor und räumen Sie alle sichtbaren Oberflächen leer. Den Couchtisch, das Fernsehboard. Die staubigen Bücher verschwinden vom Regal. Was nicht mehr gebraucht wird, können Sie entsorgen, was noch nötig ist, darf natürlich bleiben. Aber das meiste verschwindet aus dem sichtbaren Bereich. Der ewige Kleinkram wird durch multifunktionale Elemente ersetzt, die nützlich und dekorativ zugleich sind.

Holztablett - minimalistisches Design

Minimalismus Tip 2 – Dekoration mit Funktion

Sie müssen im minimalistischen Wohnzimmer nicht auf Dekoration verzichten, wenn Sie das nicht möchten. Aber ein Dekorationsgegenstand kann auch einen Zweck haben. Darum eignen sich zum Beispiel die NATUREHOME Design-Tabletts ideal für die minimalistische Einrichtung. Auf einem Tablett können Sie zum Beispiel Zeitschriften, Ihr aktuelles Lieblingsbuch oder die Fernbedienung an einem Ort arrangieren. Gleichzeitig ist das Tablett auch zum Tragen von Gläsern nützlich. Tabletts geben den Dingen, die Sie eben doch öfter zur Hand haben müssen, einen Rahmen. Die schöne Form eines sorgfältig gearbeiteten Tabletts macht es auch in sich dekorativ. Das Gleiche gilt zum Beispiel für die hochwertigen NATUREHOME Tritthocker, die Leiter, Beistelltisch und Blumenregal in einem sind. Drei sonst recht sperrige Möbelstücke reduziert auf eines.

Minimalismus Tip 3 – weniger und besser

In einer minimalistischen Wohnung kommt das Material der einzelnen Elemente stärker zur Geltung. Darum ist es wichtig, schöne Stücke, zum Beispiel aus hochwertigem, glattem Holz zu verwenden. Elegante, geometrische Formen ersetzen die Verzierung. Ihre Möbel sollten stilistisch zusammenpassen und auch praktische Erweiterungen wie multifunktionale Kleinmöbel sollen ergänzen und nicht herausstechen. Wer Farben integrieren möchte, muss nicht darauf verzichten. Ordentlich gefaltete Wohndecken geben dem minimalistischen Wohnzimmer einen gemütlichen Touch. Leicht melierte Stoffe wirken dabei lockerer als klassisch einfarbige. Wenn Sie im Minimalismus wohnen, wählen Sie jedes Möbelstück mit Bedacht und in Ruhe aus. Für wirklich schöne Möbel müssen Sie vielleicht auch eine Weile sparen. Es muss nicht alles sofort perfekt sein.

Jeder Einrichtungsstil wird personalisiert. Es geht beim minimalistischen Wohnen zwar um das Reduzieren, aber was für Sie überflüssig ist, liegt ganz bei Ihnen. Es müssen nicht alle Familienbilder von den Wänden verschwinden. Stattdessen können Sie die schönsten in hochwertige Rahmen fassen. Ist die minimalistische Küche für Sie ein Unding, setzen Sie hier nur Tip 1 um und trennen sich vom Mixer, den Sie seit einem Jahr unbenutzt herumstehen lassen. Entrümpeln und den Raum optisch zu entlasten wird Ihnen trotzdem ein befreiendes Gefühl geben.

NATUREHOME wünscht Ihnen viel Spaß beim Einrichten!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.