Home » Aktuelle Themen » Feng-Shui im Büro – arbeiten mit mehr Konzentration und Kreativität

Feng-Shui im Büro – arbeiten mit mehr Konzentration und Kreativität

Wer entspannt und effektiv arbeiten möchte, sollte dem Thema Feng-Shui im Büro offen gegenüberstehen. Die fernöstliche Lehre des Feng-Shui ist eine ganzheitliche Philosophie, die sich dem Fluss der Lebensenergie, auch Qi genannt, widmet. Das perfekte Feng-Shui Büro ist dem Energiepol Yang gewidmet, der für das Aktive, Helle, Lebendige steht. Im Gegensatz dazu ist das Schlafzimmer ein Yin Raum, ein ruhiger, dunkler und passiver Pol. Selbst wenn Sie dem Konzept skeptisch gegenüberstehen, gibt Feng-Shui sehr praktische Tipps zur Inneneinrichtung.

Hier steht der Schreibtisch im Feng-Shui Büro

Wenn Sie bei der Wahl Ihres Arbeitsplatzes mitentscheiden dürfen oder sogar Ihr eigenes Büro einrichten, können Sie den Schreibtisch Feng-Shui konform positionieren. Am wichtigsten ist es, wohin sie schauen: Direkt vor einer Wand oder einem Fenster zu sitzen, macht jede Konzentration schwierig. Wenn Sie mit dem Rücken zur Tür sitzen, verstärkt dies das Gefühl von Unsicherheit. Schließlich fallen Ihnen Kollegen beim Betreten des Raumes sprichwörtlich in den Rücken und sehen sofort, woran Sie gerade arbeiten. Am besten sitzen Sie mit dem Rücken zu einer Wand und haben alle Türen und Fenster im Blick.

Der Feng-Shui Arbeitsplatz ist ordentlich

Kreatives Chaos gibt es im Feng-Shui nicht, schon gar nicht auf dem Schreibtisch. Die praktischen Office Helfer von NATUREHOME schlagen gleich zwei Feng-Shui Fliegen mit einer Klappe. Zum einen sorgen Ablage, Dokumentenhalter, Stiftebox und Papierkorb effektiv für Ordnung. Dokumente und einzelne Zettelchen auf dem Schreibtisch suggerieren zwar jedem sofort, dass Sie viel zu tun haben, aber die Unordnung bereitet auch Ihnen selbst Stress. Die Office Produkte von NATUREHOME entsprechen außerdem den Feng-Shui Regeln der gefälligen Form. Das hochwertige Holz aus nachhaltiger Produktion ist solide verarbeitet und bringt mit abgerundeten Ecken das Qi zum fließen. Feng-Shui im Büro bedeutet immer eine gewisse Grundordnung mit vielen freien Flächen. Darum geht es nicht nur um Ihren Schreibtisch, sondern auch um den gesamten Raum. Herumliegende Flyer, Produktproben, leere Kartons oder Überbleibsel der letzten Messe gehören nicht ins Feng-Shui Büro.

Holz, Metall oder Glas?

Am Feng-Shui Arbeitszimmer kommt es auch auf die Wahl des richtigen Materials an. Die gute Nachricht: beim Schreibtisch ist alles erlaubt, außer transparentes Glas. Die wenigsten Arbeitgeber spendieren ihrer Belegschaft einen Plexiglas Schreibtisch. Wenn Sie aber selbst Gefallen an Glastischen finden, wählen Sie lieber ein Modell mit undurchsichtiger Arbeitsfläche, damit Ihnen die Ideen nicht „durch die Tischplatte fallen“. Holz ist im Feng-Shui tatsächlich das bevorzugte Material für Möbel oder Kleinmöbel. Das natürliche Material steht für Konzentration und Kraft, während Metall für analytisches Denken steht. Darum können Sie im Feng-Shui Büro beides verwenden. Dekoration oder Arbeitsmittel wie die NATUREHOME Office Helfer aus Holz passen zu allen Materialien, sodass Sie sie in jedes Büro integrieren können. Mit Wohnaccessoires geht das Feng-Shui sparsam um und setzt vor allem auf dezente Akzente. Wenn Sie Pflanzen im Büro mögen, verzichten Sie auf stark duftende Blüten und verwenden lieber Grünpflanzen, die nebenbei die Luftqualität verbessern.

Zum Glück ist Feng-Shui sehr offen für Ihren persönlichen Geschmack. No Gos gibt es nur wenige, wie zum Beispiel den Glasschreibtisch oder Räume, in denen alle Wände in knalligem Rot gestrichen sind. Ihr persönlicher Geschmack spielt beim Feng-Shui Büro also eine wichtige Rolle, denn nur, wo Sie sich wohl fühlen, können Sie entspannt arbeiten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.