Home » Allgemein » Weltknuddeltag – es wird kuschelig

Weltknuddeltag – es wird kuschelig

Weltknuddeltag

Young woman and her grandmother, © absolut – Fotolia.com

Heute kann es Ihnen passieren, dass Sie auf der Straße wildfremde Menschen treffen, die Sie einfach so umarmen möchten. Wunderliche Leute, mögen Sie vielleicht denken. Doch sie wollen auf einen besonderen Tag aufmerksam machen.

Jedes Jahr am 21. Januar wird von vielen Menschen der Weltknuddeltag begangen. Die Idee hinter dieser Aktion: In den modernen westlichen Gesellschaften spielen Gefühle eine eher untergeordnete Rolle. Um auf dieses Defizit aufmerksam zu machen, hatte der amerikanische Pastor Kevin Zaborney die Idee, eine Art Aktionstag einzuführen. Denn besonders in den Familien störte ihn der oft lieblose Umgang untereinander. Am 21. Januar 1986 rief er den ersten Weltknuddeltag aus, zunächst als nationalen Gedenktag in den USA. Mit dieser ungewöhnlichen Idee wollte er die Umarmung als Ausdruck menschlicher Wärme verstärkt ins öffentliche Bewusstsein bringen.

Daraus entwickelte sich schnell die Bewegung der „Free hugs“ – wildfremde Menschen bieten am Weltknuddeltag an, andere Menschen einfach so zu umarmen. Anhänger der Idee der kostenlosen Umarmung finden sich mittlerweile in vielen Ländern*. Gehen Sie doch heute mal besonders aufmerksam und mit offenen Augen durch die Straßen. Vielleicht begegnen Ihnen ja auch Menschen, die Sie umarmen möchten. Wenn Ihnen danach ist, nehmen Sie das Angebot an! Sie müssen sich ja nicht gleich innig umschlingen. Ein herzlicher Gruß oder ein nettes Gespräch wirkt genauso so stark wie eine Umarmung.

Kuscheln ist die beste Medizin gegen Stress

Berührungen durch einen anderen Menschen tun gut. Sie bauen Stresshormone und Ängste ab. Wissenschaftlich gesehen wird dabei das Hormon Oxytocin freigesetzt, das auch für die Bindung zwischen sich nahe stehenden Personen wichtig ist. Auch das Hormon Dopamin wird vermehrt ausgeschüttet. Es steigert das psychische Wohlbefinden und hebt allgemein die Stimmung. Körperkontakt wirkt am besten zwischen Menschen, die schon miteinander vertraut sind. Zu enger Kontakt zwischen fremden Menschen kann im Gegenteil Stress verursachen, wenn die individuellen Dinstanzgrenzen unterschritten werden**. Wenn Ihnen die ganze Aktion zu nahe geht, ist das also auch in Ordnung.

Es gibt ja auch andere Formen, seinen Mitmenschen Zuneigung entgegen zu bringen. Sagen Sie doch heute Ihren Kollegen oder Nachbarn doch bewusst einmal etwas Nettes. Oder setzen Sie sich in der Pause zu einem Plausch zusammen. Zu Hause können Sie es sich ebenso gemütlich machen. Kuscheln Sie sich heute Abend aufs Sofa, einfach so, ohne Fernsehen. Nehmen Sie sich die Zeit und verbringen Sie ein paar Momente intensiv mit Ihrer Familie. Wenn Sie heute nicht zusammen sein können, rufen Sie einen lieben Menschen an und sagen ihm, dass Sie gerne mit ihm knuddeln würden.

Wie auch immer, nutzen Sie den Tag, um auf Ihre eigene Art Ihren Mitmenschen menschliche Wärme zu zeigen!

* Quelle: http://www.helpster.de/weltkuscheltag-datum-informationen_196150
** Quelle: http://magazin.bildkontakte.de/news-und-entertainment/nichts-wie-los-geknuddelt-heute-ist-weltknuddeltag.html

(Letzter Zugriff: 07.01.2015, 17:31Uhr)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.