Home » Aktuelle Themen » DIY Anleitung zum Laterne basteln

DIY Anleitung zum Laterne basteln

Laternen im Dunkeln Jedes Jahr im Herbst versammeln sich zahlreiche Kinder, teilen Brot und laufen mit ihren selbstgebastelten Laternen in einem fröhlichen Umzug durch die Stadt. Mitunter sogar angeführt von einem Reiter auf dem Pferd, dem heiligen Sankt Martin. Eine wundervolle Tradition – so lehrt sie uns doch zu teilen und Wärme zu spenden.

Doch auch wenn es dieses Jahr leider keine großen Laternenumzüge wird geben können, wollen wir nicht auf unseren ganz persönlichen Spaziergang mit einer selbstgebastelten Laterne verzichten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie gemeinsam mit Ihren Kindern im Handumdrehen eine ganz individuelle Laterne zaubern können.

Maritime Quallenlaterne mit wehenden Tentakeln

Die Quallenlaterne ist eine tolle Laterne mit wehenden, bunten Tentakeln. Die selbstgebastelte Laterne eignet sich hervorragend für einen abendlichen Spaziergang. Auch im Kinderzimmer kann die Qualle später für Freude sorgen.

Was man braucht:

  • Papierlampe (in verschiedenen Größen erhältlich)
  • Geschenkband
  • Bänder in verschiedenen Farben
  • Krepp-Papier
  • Stoffreste
  • Transparentpapier
  • doppelseitiges Klebeband
  • Faden
  • Schere
  • Teller
  • Stift

Und so geht’s:

  1. Die Papierlampe so aufbauen, wie es in der Anleitung beschrieben ist.
  2. Für die geraden Tentakeln die verschiedenen Bänder und das Krepp-Papier in ca. 1 Meter lange Stücke schneiden.
  3. Die welligen Tentakeln werden aus dünnem Stoff oder Transparentpapier hergestellt. Dazu das gewünschte Material jeweils in mehreren Lagen aufeinanderlegen, sodass der Teller gut darauf passt. Der Teller dient uns hierbei als Schablone. Rund herum um den Teller mit einen Stift einen Kreis zeichnen und diesen entlang der Linie ausschneiden. Den Kreis anschließend spiralförmig im Abstand von 1-2 cm von außen nach innen einschneiden.
  4. Nun werden die so entstandenen „Tentakeln“ an der Papierlampe (dem Quallenkörper) befestigt. Dazu abwechselnd die verschiedenen Bänder mit dem doppelseitigen Klebeband an den unteren Rand der Lampe kleben.
  5. Die Klebestellen können Sie anschließend mit einem breiten Stoffband oder Kreppstreifen abdecken.
  6. Als letzten Schritt einfach eine Schnur oben an der Lampe festbinden und aufhängen – entweder an einem Laternenstab (oder auch an der Decke).
  7. Bringen Sie zum Schluss eine Lichtquelle in der Quallenlaterne an. Wir empfehlen eine solarbetriebene Lichterkette oder eine LED-Leuchte.

Und nun, viel Spaß beim Laterne laufen!
Euer NATUREHOME-Team

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.