Home » Allgemein » Die heimische Kastanie: Neuentdeckung einer besonderen Holzart

Die heimische Kastanie: Neuentdeckung einer besonderen Holzart

Kastanie Baum Blatt
Jeder kennt die mächtigen, alten Bäume mit den fünfblättrigen, großen Blättern und den teilweise essbaren, harten Früchten. Kastanien stehen oft in Alleen und säumen den Wegesrand. Im Herbst lassen sich aus den runden, glatten Kastanien mit Zahnstochern kleine lustige Männchen bauen. Im Winter kann man die ein oder andere Sorte sogar essen. Doch Kastanien können mehr als das. Kastanienholz ist eine wahre Neuentdeckung in der Welt der Holzmöbel. Wir verraten warum …

Der Kastanienbaum

Kastanien gehören zu den Buchengewächsen. Die Familie der Kastanien umfasst ganze 12 Arten. In der Fachsprache heißt die Baumart einmal Castanea (Kastanie) und Fagaceae (Buchengewächse). Grundlegend unterscheiden sich Kastanien zwischen der Rosskastanie und der Edelkastanie (essbare Maronen). Die Rosskastanie hat verschiedene Arten, von denen einige sogar in Japan heimisch sind. Doch am liebsten wächst die Kastanie in Europa. Die Edelkastanie braucht ca. 10-15 Jahre Wachstum für eine mittlere Stammqualität und 20-30 Jahre Wachstum für eine massive Stammqualität. Das schnelle Wachstum eignet sich besonders gut für den Holzanbau.

Das Kastanienholz

Kastanienholz wird schon seit Jahrhunderten verwendet, allerdings ist es in der Möbelverarbeitung nicht so häufig anzutreffen wie manch andere Holzart. Dennoch gilt das Holz der Kastanie als wertvoll und besonders langlebig. Das Massivholz lässt sich leicht bearbeiten. Das Holz der Edelkastanie ist wetterfest und sehr gerbsäurehaltig, dadurch ist das Holz auf natürliche Weise gegen Pilz- und Insektenbefall geschützt. Die zusätzliche Imprägnierung des Kastanienholzes ist somit unnötig. Ein toller Vorteil des Kastanienholzes, denn somit gelangen keine schädlichen Umweltgifte in die Natur. Ein weiterer ökologischer Vorteil von Kastanienholz ist der europäische Anbau, welcher für kurze Transportwege sorgt. Aufgrund der zahlreichen positiven Eigenschaften wird Kastanienholz gern im Außenbereich für Gartenmöbel, Zäune, Konstruktionen und Bauten verwendet.

Möbel und Accessoires aus Kastanienholz

Möbel aus Kastanienholz sind oft Antiquitäten, die mitunter von Generation zu Generation weitervererbt werden. Diese Möbelstücke können bereits mehrere 100 Jahre alt sein. In jüngerer Zeit ist Kastanienholz vor allem bei Gartenmöbeln, als Terrassenbauholz oder für den Zaunbau im Gartenbereich beliebt. Die gute Witterungsbeständigkeit des massiven und stabilen Holzes ist ideal für die Verwendung als Außenmöbel geeignet. Der warme Farbton und das edle Erscheinungsbild machen Möbel und Gegenstände aus Kastanienholz zu einem wahren Hingucker. Wir lieben es!

Entdecken auch Sie Ihre Liebe zu unseren einzigartigen Produkten aus Kastanienholz und erfreuen Sie sich an der Langlebigkeit Ihres zukünftigen Familien-Erbstücks. Vielleicht zählt unsere neue Pflanzentreppe auch bald mit zu Ihren Lieblingsstücken …

Ihr NATUREHOME-Team

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.