Home » Aktuelle Themen » Urban Gardening – Grüne Oasen inmitten der Stadt

Urban Gardening – Grüne Oasen inmitten der Stadt

Kräuter selbst pflanzen
Sie möchten blühende Pflanzen, ja sogar Obst und Gemüse selber anbauen? „Urban Gardening“ liegt voll im Trend. Das Konzept ist einfach: Eine kleine grüne Oase inmitten der Stadt schaffen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein bisschen Platz zum Anbauen und große Freude, Ihren eigenen Pflanzen beim Wachsen zusehen zu können. Egal ob Sie eine Dachterasse, einen Innenhof oder einen Balkon haben, wir verraten Ihnen wie Ihre Kräuter- und Gemüsebeete auch ohne gärtnerische Vorkenntnisse prima gedeihen. Vielleicht können Sie bald Ihr erstes frisches Gemüse aus eigenem Anbau ernten.

Anbau auf Balkonien – Was man beachten sollte

Bei der Auswahl der passenden Balkon-Bepflanzung sollten Sie sich zunächst einige Fragen stellen. Möchte ich lieber Blumen oder Gemüse/Obst anbauen? Möchte ich von meinem Stadtgarten ernten können? Wenn ja, was möchte ich ernten? In welcher Jahreszeit möchte ich ernten? Ist mein Balkon im Schatten oder in der Sonne? Habe ich ausreichend Zeit, meinen kleinen Garten zu gießen? Was schmeckt mir? Habe ich alles, was ich brauche? Kann es losgehen?

Welches Gemüse oder Obst wächst auf meinem Balkon?

Entscheiden Sie sich für einen Anbau von Obst- und Gemüsesorten auf Balkonien, fragen Sie sich bestimmt: Was wächst und gedeiht auf meinem Balkon am besten? Der Balkon in der Stadt ist der ideale Standort für wärmeliebende Pflanzen. Tomaten, Erdbeeren und Paprika eignen sich hervorragend, um sie in Töpfen gedeihen zu lassen. Außerdem sind Kräuter gute Bewohner für Ihren Balkon. Je nach Sonneneinfluss sind dabei verschiedene Kräutersorten zu bevorzugen. Basilikum und Petersilie mögen es halbschattig, während Salbei und Rosmarin die Mittagssonne lieben. Radieschen und Salat wachsen vor allem in den frühen Sommermonaten am besten. Wussten Sie, dass es Hänge-Erdbeeren gibt? Als besonderer Geheimtipp gilt der Anbau von Erdnüssen. Diese benötigen jedoch fast ein halbes Jahr um zu wachsen.

Clevere Flächennutzung auf dem Balkon

Balkonien bietet meist nur begrenzt Platz für den Anbau von Gemüse und Co. Daher ist es beim Urban Gardening wichtig, die geringe Fläche clever zu nutzen. Hier heißt es: Kreativ sein!
Bei der Auswahl von Pflanzgefäßen können Sie sich austoben. So können Ihre Sprösslinge in klassischen Balkonkästen und Übertöpfen, aber auch in alten Konservendosen, abgeschnittenen Plastikflaschen oder Tetrapaks das Licht der Welt erblicken. Upcycling ist eine tolle Gelegenheit, alten Gegenständen eine neue Aufgabe zukommen zu lassen. Radieschen oder Salatpflänzchen brauchen zum Beispiel wenig Platz. Tomatenstauden wiederum benötigen etwas mehr Fläche, um zu gedeihen. Welche Gegenstände verstecken sich in Ihren Räumen? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Wie gieße und pflege ich meinen Stadtgarten

Als letzten Tipp wollen wir Ihnen verraten, wie Sie Ihre neuen Lieblinge am besten mit Pflege und Wasser versehen. Die goldene Regel beim eigenen Anbau: Gießen Sie Ihre Schützlinge in den Morgen- oder Abendstunden. Niemals in der Mittagssonne gießen. Die Wassertropfen auf Ihren Pflanzen können in der Spiegelung der Sonne erheblichen Schaden anrichten. Biologisches Düngemittel kann bei Bedarf Ihre kleinen Sprösslinge zum Wuchs anregen. Aus Brennnesseln lässt sich übrigens ein hervorragender biologischer Dünger herstellen. Leider ist der Geruch nicht so erfreulich wie das Ergebnis. Der Brennnessel-Sud schmeckt den Pflanzen besonders gut und versorgt sie mit allen Nährstoffen, die sie für ihr Wachstum brauchen.

Viel Spaß beim Gestalten wünscht
Ihr NATUREHOME-Team

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.