Home » Aktuelle Themen » 5 Zimmerpflanzen für ein gesundes Wohnklima

5 Zimmerpflanzen für ein gesundes Wohnklima

Zimmerpflanzen Monstera
Im Winter verbringt man viel Zeit in Innenräumen. Auch wenn man regelmäßig lüftet, ist die Sauerstoffaufnahme im Inneren unserer Häuser und Wohnungen geringer als im Freien. Doch wussten Sie, dass Pflanzen helfen können, die Luft in Innenräumen gesund und frisch zu halten?

Wissenshack: Bereits vor einigen Jahren hat die NASA Studien durchgeführt, die die positiven Wirkungen von Pflanzen auf das Raumklima bestätigen. Neben Photosynthese können unsere grünen Freunde sogar mehr als bisher angenommen. Die Luft wird durch die Pflanzen nämlich auch von schädlichen Substanzen wie CO2, Formaldehyd, Benzol, Trichlorethan, Toluol und Xylol gesäubert. Damit Pflanzen diese gesunde, luftreinigende Wirkung entfalten können, stellen Sie am besten mindestens eine Pflanze je 9 Quadratmeter Fläche auf.

Heute stellen wir Ihnen 5 Pflanzen vor, die Ihr Raumklima mit frischer und sauerstoffreicher Luft versorgen. In unserem NATUREHOME Onlineshop haben wir einige Accessoires für Zimmerpflanzen im Angebot. Besonders schön können Pflanzen ihre Wirkung entfalten, wenn die Blätter auf einem unserer Tritthocker herunterhängen können. Oder wenn sie in einem Keramiktopf in einer unserer Pflanzentreppen stehen.

Aloe Vera

Wussten Sie, dass das Dickblattgewächs einen Frische-Kick in Innenräumen garantiert? Die kakteenartige Grünpflanze produziert viel aktivmachenden Sauerstoff. Besondere Pflege benötigt sie dabei nicht. Die Aloe hat am liebsten einen hellen Platz.

Blattfahne (Spathiphyllum)

Die elegante Zimmerpflanze ist nicht nur eine schöne Erscheinung, sie reinigt die Luft sehr effektiv. Blattfahne reduzieren den Anteil an Trichlorethylen um 23% und Benzol um bis zu 90%. Wenn es sich wohl fühlt, überrascht das lanzettförmige Blattgewächs mit weißen Blüten.

Bogenhanf (Sansevieria Trifasciata)

Der Bogenhanf ist ein netter Zeitgenosse. Er filtert Benzol und Toluol aus der Luft und speichert in den großen langen Blättern viel Feuchtigkeit. Wenn die Luft also mal wieder dicker werden sollte, teilt der Bogenhanf den gespeicherten frischen Sauerstoff mit seiner Umgebung.

Grünlilie (Chlorophytum comosum)

Die bekannte Hängepflanze befreit stickige Luft effektiv von Benzol, Toluol und Formaldehyd. Das hübsche Gewächs gedeiht am liebsten in Ampeln, da die Grünlilie gerne herunterhängt. Ein Tritthocker ist eine tolle Alternative zu einer Blumenampel. Die Grünlilie ist eine sehr pflegeleichte Form der Luftreinigung, da sie keinen „Grünen Daumen“ benötigt.

Zypergras (Cyperus Papyrus)

In Ihrem Zuhause herrscht trockene Heizungsluft? Zyperngras ist der Spitzenreiter unter den natürlichen Luftbefeuchtern. Die Pflanze kann bis zu 90% des Gießwassers wieder abgeben. Ein großes Exemplar versorgt daher bis zu 20 Quadratmeter Innenraum mit angenehmer Luftfeuchtigkeit. Um das Sumpfgewächs zum Gedeihen zu bringen, benötigen Sie stets feuchte Erde.

Dein natürliches Zuhause – NATUREHOME

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.